Aktuelles und Wissenswertes

Interessantes und informatives über unsere Projekte und unsere Arbeiten gibt es hier zum Nachlesen.

RENEXPO® INTERHYDRO

Am 29. und 30. November 2018 wird die Kongressmesse RENEXPO® INTERHYDRO in der Messe Salzburg erneut zum Treffpunkt der Wasserkraft-Branche. Mit Themen wie aktueller Stand der Technik und Innovationen, Rahmenbedingungen auf EU- und nationaler Ebene, Wirtschaftlichkeit und die ökologischen Aspekte der Wasserkraft spricht die RENEXPO® INTERHYDRO alle in der Wasserkraft tätigen Personen aus Wirtschaft und Industrie, Behörden und Kommunen, Politik und Wissenschaft sowie Hochschule und Universitäten aus ganz Europa an.

weiterlesen ...

HYDRO 2018

Die Hafenstadt Danzig liegt an der polnischen Ostseeküste und der Mündung der Weichsel. Neben den bunt verzierten Bürgerhäusern und historischen Gebäuden beeindruckt diese Stadt mit vielen sehenswerten Plätzen und der bedeutenden Rolle, welche sie in der Geschichte Polens schrieb.

In der Zeit von 15. bis 17. Oktober 2018 gibt es noch einen weiteren guten Grund für eine Reise in diese sehenswerte Stadt.

weiterlesen ...

21. Internationales Anwenderforum Kleinwasserkraftwerke

Das 21. Internationale Anwenderforum Kleinwasserkraftwerke wird von 27. bis 28. September 2018 zum ersten Mal in Freiburg im Breisgau am westlichen Fuße des Schwarzwaldes zu Gast sein. Und dies hat durchaus seinen guten Grund.

weiterlesen ...

Die Pumpe als Turbine: Einsatz in Industrieprozessen

Als energieerzeugende sowie betriebskostensenkende Begleitmaßnahme in Industrieanlagen oder bei Kleinst- und Kleinwasserkraftwerken werden durch den Einsatz einer Pumpe als Turbine (PaT) bis dato unbeachtete Potentiale zur Energiegewinnung rentabel realisiert.

Meist werden rückwärtslaufende Kreiselpumpen für die Stromerzeugung eingesetzt: Durchströmt Wasser eine Pumpe rückwärts, kehrt sich die Drehrichtung des Laufrads um, und aus den Pumpen werden Turbinen.

weiterlesen ...

Energieeffiziente Pumpensysteme

Nicht die gesetzlichen Vorgaben wie die EU-Richtlinie ErP (Energy-related Products) zur Reduktion von Treibhausgasen, sondern die Einsparung von Energiekosten und die damit gewonnene Wettbewerbsfähigkeit sind schlagkräftige Argumente für energieeffiziente Pumpensysteme. Energiekosten können bis zu 85 Prozent der Lebenszykluskosten betragen.

Grundsatzkriterien für energieeffiziente Pumpensysteme sind erstens die Ermittlung des Wirkungsgrads der Pumpe unter Berücksichtigung des Lastprofils. Zweitens eine Auslegung, die möglichst nah am Wirkungsgrad-Bestpunkt ist sowie drittens eine bedarfsgerechte Betriebsweise im System durch eine Anpassung des Förderstroms.

weiterlesen ...